Intern.in Sindelfingen- Vereinsrekorde erneut aufgestellt/ Nachwuchs schneidet gut ab

Intern.in Sindelfingen- Vereinsrekorde erneut aufgestellt/ Nachwuchs schneidet gut ab

Aus beiden Schwimm-Leistungsgruppen der Aalener Sportallianz ASA fuhren 12 Athleten zum 25. Internationalen Sindelfingen Swimming Championships ISSC, das unter anderem von Ritter Sport gesponsert wird. Zwei Vereinsrekorde durch Carolin Morassi , 6 Gold-, 4 Silber- und 1 Bronzemedaille wurden mit nach Hause auf die Ostalb genommen. Zahlreiche Bestzeiten und Saisonbestleistungen,  vor allem der jüngeren Nachwuchsschwimmer trugen zum erfreulichen Ergebnis bei. 

 

Aus dem vollen Training heraus traten Friederike Hoyer zu 5 Starts und Carolin Morassi zu 8 Starts an. Gold gab es für die 20-jährige Langstreckenschwimmerin Hoyer, Silber für die Mittelstrecke 400m, und auf dem undankbaren 4. Platz landete sie nach der 200m Freistilstrecke, nur 2 Hundertstel am Podest vorbei. Auch über die kürzeren Freistilstrecken 50 und 100m schwamm sie nah an ihre Bestzeiten heran.

Die Abiturientin Carolin Morassi verbesserte über 200m Lagen den Vereinsrekord auf 2:26,59min, den hatte 2 Jahre zuvor Friederike Hoyer ebenfalls in Sindelfingen aufgestellt. Im 100m Schmetterling-Endlauf konnte Morassi ihren Vereinsrekord auf 1:03,00min drücken. Vor 2 Wochen war sie noch eine halbe Sekunde langsamer. Innerhalb 1 Stunden bestritt sie über 50m Schmetterling, 100m Schmetterling und 200m Freistil Verfolgungsrennen drei Endläufe. Insgesamt gab es viermal Gold, und einmal Silber in der offenen Wertung für sie.

Über die Langstrecke 800m stand die 14-jährige Vivien Jocham in neuer Bestzeit von 10.16,30min  ganz oben auf dem Podest. Sie hatte 7 Starts über alle Freistilstrecken und schwamm über Schmetterling 50 und 100m jeweils nur wenige Zehntel an ihren Bestleistungen vorbei.

Nach 400m Freistil freute sich Elena Perez-Kelke über Silber und Bestzeit von 5:39,54min. Sie war bei allen Freistilstrecken(50m bis 800m) am Start und hatte sich auf allen Distanzen deutlich verbessert. Knapp über 1:10min schlug nach ihrem 100m Rennen an.

Ihre ältere Schwester Ana gewann Bronze auf der langen Freistildistanz 800m, nur knapp 1 Sekunde über ihrer schnellsten Zeit. Nach 6 Starts hatte sie am Ende 3 Bestzeiten aufgestellt und sich dreimal unter den Besten 10 ihres Jahrgang 2004 platziert.

Ebenfalls auf den Freistilstrecken unterwegs schwamm Anaise Pecher zu Silber im Jahrgang 2002 über 800m Freistil. Deutlich verbesserte sie sich auf nun mehr 10.50,85min. über die kürzeren 50m und 100m Strecken kam sie ganz nah an ihre Bestzeiten heran.

Zweimal im Jahrgang 2005 beendete auf dem undankbaren vierten Platz Darija Schiele ihre 50m Rücken und ihre 50m Schmetterling. Dafür aber standen am Ende Bestzeiten an der Anzeigentafel. 50m Rücken in 33,93sek und nach 32,88sek schlug sie über 50m Schmetterling an. Über die jeweilige 200m Strecke lag sie nur wenige Zehntel über ihren Bestleistungen, die sie in den vergangenen Wettkämpfen erst aufgestellt hatte. Schiele schwimmt derzeit von Wettkampf zu Wettkampf Bestleistungen.

Sechs Starts und 5 Bestleitungen war das Ergebnis der jüngsten ASA-Schwimmerin Sanja Bork. Sie schwamm alle Freistilstrecken und 50m Brust. In allen Rennen lag sie im stark besetzen Jahrgang 2008 unter den Besten 20 und hatte ihre Bestleitungen zum Teil um mehrere Sekunden deutlich verbessert.

Im Jahrgang 2006 sprang Paula Wilhelm viermal ins Becken. Dreimal hat sie ihre Bestzeiten gesteigert und sie erzielte ihre beste Platzierung über 200m Brust auf Platz 9 in 3:32,18min.

Die beiden Teamältesten Denis Bachtinov und Matthias Oppold qualifizierten sich jeweils für den 100m Brust Endlauf. Bachtinov kam nochmals ganz knapp an seine Vorlaufzeit von 1:13,91min heran und schlug als Sechster an. Siebter wurde Oppold ebenfalls nur 6 Zehntel hinter der Vorlaufzeit von 1:15min. Sie hatten fünf bzw. sechs Starts auf dem Programm und auf den Sprintstecken kamen sie sehr nah an ihre Bestzeiten heran. Eingeschränkt durch Studium und Arbeit kommen sie nicht mehr so regelmäßig und intensiv zum Trainieren.

Zurück