Unglaubliche Fünf Finalteilnahmen des MTV Aalen in Heidenheim

Unglaubliche Fünf Finalteilnahmen des MTV Aalen in Heidenheim

Internationales Schwimmfest der Stadtwerke Heidenheim

Vom 24. bis 26. März fand das 26. Internationale Schwimmfest der Stadtwerke Heidenheim in der Aquarena statt. Mit zwei ausländischen und 48 Vereinen, die aus ganz Deutschland zum Schwimmfest kamen, war wieder einmal Hochbetrieb beim Schwimmfest. Die knapp 600 Schwimmerinnen und Schwimmer absolvierten eine stolze Anzahl von 3001 Starts. Auch der MTV Aalen schickte mit 22 Athleten eine gute Auswahl ins Rennen.

Auf den 50 und 100 Meterstrecken wurde ein Finale von den acht schnellsten des Wettkampfes ausgetragen. Hier starten zu dürfen ist immer eine besondere Ehre und ein „Gänsehautgefühl“ wenn einen das ganze Hallenbad anfeuert. So gelang es auch fünf Schwimmern des MTV Aalen in diesem begehrten Lauf zu starten.

Tobias Kohler schwimmt trotz Krankheit im Finale auf Platz zwei und drei

Der durch eine Erkältung angeschlagene Tobias Kohler zwang sich trotz seiner Krankheit in Heidenheim an den Start. Hier schwamm er mit einem starken Antritt in einem hart umkämpften 50 Meter Freistilfinale in einer Zeit von 0:25,24 Minuten auf den zweiten Platz. Dass er ein richtiger kämpfertyp ist sah man auch bei seiner zweiten Finalteilnahme, den 100 Meter Freistil. Kohler beeindruckte mit einem starken Durchhaltevermögen und glänzte zum Schluss mit dem dritten Platz, den er in einer Zeit von 0:56,82 Minuten erreichte. Tobias schaffte es trotz seiner angeschlagenen Verfassung zu insgesamt starken zwei ersten und zwei dritten Plätzen.

Sein sechs Jahre älterer Vereinskollege Denis Bachtinov hatte ebenfalls über 50 und 100 Meter zwei Endlaufteilnahmen. Allerdings in seiner Spezialdisziplin Brust. Besonders gut liefen die 100 Meter Brust. Bachtinov kam sofort auf den ersten Metern in seinen schnellen Stil und konnte von Beginn an ein starkes Tempo schwimmen. So schlug er in einer neuen persönlichen Bestzeit von 01:11,56 Minuten und einem guten sechsten Platz an. Im Vorlauf belegte er mit einer ähnlichen Zeit bereits den dritten Platz in seinem Jahrgang. Auf den 50 Metern Brust ließ er es ebenso schnell angehen und sicherte sich mit der Zeit von 0:32,10 Minuten den fünften Platz.

Vanessa Dambacher, die sich zum ersten Mal in Heidenheim für eine Finalteilnahme qualifizierte, überzeugte sofort. Sie startete zwar als langsamste, zog aber gewaltig das Tempo an und schwamm mit einer Zeit von 0:28,99 Minuten auf einen tollen sechsten Platz. Auch auf ihren Einzelstrecken schwamm sie tolle Zeiten und holte sich in Heidenheim je einmal Gold, Silber und Bronze.

Zwei Vereinsrekorde für Friederike Hoyer

Friederike Hoyer war wie gewohnt wieder auf den längeren Strecken zu finden. Hier schraubte sie ihren Vereinsrekord über 400 Meter Freistil noch etwas hinunter. In einer neuen Vereinsrekordzeit von 04:35,44 Minuten belegte sie den zweiten Platz. Auch auf 200 Meter Freistil schwamm sie ein entschlossen hohes Tempo und konnte auch hier einen neuen Vereinsrekord in einer Zeit von 02:11,44 Minuten für sich verbuchen. Damit belegte sie auch den ersten Platz in ihrem Jahrgang.

In die Medaillenränge schwamm auch Franziska Bäuerle, die über 200 Meter Schmetterling ihren Start hatte. Franziska schob sich auf der dritten Bahn an Position drei und ließ ab diesem Moment niemand mehr an ihr vorbei. So belohnte sie sich schließlich mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 03:03,13 Minuten mit der Bronzemedaille. Ihre Trainingspartnerin Victoria Broer ließ die Bestzeiten um die Wette purzeln. Besonders herausragend waren ihre 200 Meter Freistil, die sie von Beginn mit einem gut durchplanten Rennen gestalten konnte. So erkämpfte Victoria sich in neuer persönlicher Bestzeit von 02:43,43 Minuten den zweiten Platz.

Zu einen guten TOP10 Rang schwamm Ana Perez-Kelke. Diese konnte über 200 Meter Freistil den sechsten Platz für sich verbuchen, den sie in neuer Bestzeit von 02:33,61 Minuten erreichte. Die zwei Jahre ältere Anaise Pecher steigerte sich auf derselben Strecke um unglaubliche 23 Sekunden auf eine neue Bestmarke von 02:32,45 Minuten. Damit erreichte sie einen guten siebten Platz. Der Nachwuchsschwimmer Benedikt Uhl belegte mit dem achten Platz in einer Zeit von 01:31,90 Minuten auf den 100 Metern Rücken ein schönes Resultat. Darija Schiele, die sich auch auf der 100 Meter Rückenstrecke viel vornahm, setzte dies auch prompt um und belegte mit einer neuen Bestzeit von 01:23,33 Minuten den fünften Platz. Die im Jahrgang 1999 startende Laura-Maria Gold erreichte über 200 Meter Freistil in 02:25,63 Minuten den neunten Platz. Die Brustschwimmerin Marie Liebel, gab auf 100 Metern alles und schaffte es mit einer tollen Zeit von 01:41,42 Minuten auf den zehnten Platz. Shannon Newman verpasste in einem kämpferisch betonten Lauf ganz knapp das Podest und schwamm mit einer Zeit von 01:16,02 Minuten auf den vierten Platz.

Ebenso tolle Leistungen erbrachten Anna-Marie Grasser, Golo Böhme, Lea Diemann, Maik Laukert, Miguel Morgado, Miriam Merkel und Ryan Newman.

 

Aalen,den 30.03.2017

Andreas Pierro

MTV Aalen 1846 e.V.

 

Ergebnisblock:

Bachtinov, Denis (Jg.1994): 3. 100 Brust 01:11,87 min, 4. 50 Brust 00:32,08 min, 25. 50 Freistil 00:26,87 min, 6. 100 Brust 01:11,56 min, 5. 50 Brust 00:32,10 min
Bäuerle, Franziska (Jg.2000): 48. 50 Schmetterling 00:35,03 min, 41. 50 Freistil 00:30,79 min, 3. 200 Schmetterling 03:03,13 min
Böhme, Golo (Jg.2000): 17. 400 Freistil 04:48,60 min, 14. 100 Freistil 01:00,32 min, 5. 200 Freistil 02:12,51 min, 55. 50 Freistil 00:28,11 min
Broer, Victoria (Jg.2001): 15. 400 Freistil 05:02,08 min, 5. 100 Schmetterling 01:21,89 min, 7. 100 Freistil 01:07,04 min, 2. 200 Freistil 02:23,43 min
Dambacher, Vanessa (Jg.2003): 1. 100 Brust 01:22,42 min, 3. 100 Freistil 01:06,17 min, 2. 200 Freistil 02:23,53 min, 20. 50 Schmetterling 00:32,33 min, 9. 50 Freistil 00:28,94 min, 6. 50 Freistil 00:28,99 min
Diemann, Lea (Jg.1999): 14. 100 Freistil 01:06,67 min, 27. 50 Brust 00:39,53 min, 46. 50 Freistil 00:30,91 min
Gold, Laura-Maria (Jg.1999): 11. 100 Freistil 01:05,26 min, 9. 200 Freistil 02:25,63 min, 21. 50 Freistil 00:29,70 min
Grasser, Anna-Marie (Jg.2002): 15. 100 Rücken 01:26,91 min, 22. 100 Freistil 01:14,72 min, 105. 50 Schmetterling 00:41,75 min, 101. 50 Freistil 00:33,06 min
Hoyer, Friederike (Jg.1998): 2. 400 Freistil 04:35,44 min, 1. 200 Freistil 02:11,44 min, 2. 200 Rücken 02:29,79 min
Kohler, Tobias Leon (Jg.2000): 2. 100 Freistil 00:56,81 min, 10. 50 Schmetterling 00:27,71 min, 3. 50 Freistil 00:25,14 min, 3. 100 Freistil 00:56,82 min, 2. 50 Freistil 00:25,24 min
Laukert, Maik (Jg.2005): 18. 100 Brust 02:02,40 min, 92. 50 Brust 00:54,83 min, 151. 50 Freistil 00:40,01 min
Liebel, Marie Lotte (Jg.2000): 10. 100 Brust 01:41,42 min, 78. 50 Brust 00:45,04 min
Merkel, Miriam (Jg.2004): 17. 100 Brust 01:45,94 min, 43. 100 Freistil 01:31,60 min, 88. 50 Brust 00:47,34 min, 155. 50 Freistil 00:38,88 min
Morgado, Miguel (Jg.1996): 14. 100 Freistil 01:01,42 min, 65. 50 Schmetterling 00:32,64 min, 63. 50 Freistil 00:28,33 min
Newman, Ryan (Jg.2002): 40. 400 Freistil 05:12,93 min, 15. 100 Freistil 01:06,34 min, 10. 200 Freistil 02:25,10 min
Newman, Shannon (Jg.2002): 4. 100 Rücken 01:16,02 min, 12. 100 Freistil 01:10,00 min, 6. 200 Freistil 02:32,30 min
Pecher, Anaise (Jg.2002): 6. 100 Freistil 01:08,11 min, 7. 200 Freistil 02:32,45 min, 45. 50 Freistil 00:30,89 min
Perez-Kelke, Ana (Jg.2004): 36. 400 Freistil 05:29,67 min, 12. 100 Freistil 01:11,08 min, 6. 200 Freistil 02:33,61 min, 73. 50 Freistil 00:31,94 min
Schiele, Darija (Jg.2005): 5. 100 Rücken 01:23,33 min, 54. 50 Rücken 00:38,32 min, 6. 200 Rücken 03:00,02 min
Uhl, Benedikt (Jg.2005): 12. 200 Lagen 03:27,87 min, 8. 100 Rücken 01:31,90 min, 13. 100 Freistil 01:20,44 min

Zurück