Fechter bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften

Fechter bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften

Zwei Podestplätze für die MTV-Fechter bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Bruchsal am 17./18. September 2016.

Bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Bruchsal erkämpfte sich Günter Böhringer vom MTV Aalen die Silbermedaille im Fünfkampf der Fechter in der Altersklasse M50+ mit 50,193 Punkten. Die Jugendfechterin Laura Lingel konnte sich über den Gewinn der Bronzemedaille in der Altersklasse W16-17 mit 42,159 Punkten freuen.

Die sieben Teilnehmerinnen der Altersklasse W16-17 begannen mit dem Luftgewehrschießen. Laura Lingel konnte in ihrer Zitterdisziplin mit 52,4 von 100 möglichen Ringen überzeugen. Weiter ging es im Stadion mit den zwei Leichtathletikdisziplinen. Im Kugelstoßen stieß Laura Lingel die Kugel auf 6,89 m und beim 100-m-Sprint erreichte sie 15,84 Sekunden. In der letzten Disziplin des ersten Tages, dem Schwimmen überzeugte Laura Lingel mit einer Bestleistung von 1:42,9 Minuten auf 100-m-Brustschwimmen. Am zweiten Tag wurde mit dem Degen gefochten. Laura Lingel konnte sieben ihrer 12 Gefechte gewinnen und sich den dritten Platz sichern.

In der Altersklasse M50+ starteten Günter Böhringer als Titelverteidiger und Bernd Milde hoffnungsvoll in das Wettkampfwochenende. Günter Böhringer schoss mit 69,5 Ringen dicht an seine Bestleistung heran. Auch im Kugelstoßen (9,18 m) und  im 75-m-Sprint mit der Tagesbestzeit von 10,38 Sekunden überzeugte er. Die 50-m-Brustschwimmen bezwang er in 41,2 Sekunden. Im Fechten kämpfte er sich zu sieben Siegen aus neun Gefechten. Trotz erstmaligem Übertreffen der 50-Punkte-Marke mit 50,193 musste er sich Roland Müller aus Offenburg geschlagen geben.

Bernd Milde konnte nach schwachem Schießen noch den Tagesbestwert im Schwimmen mit 32 Sekunden über 50-m-Freistil erzielen und sich den vierten Platz im Feld der acht Teilnehmer sichern.

Die weiteren vier Teilnehmer des MTV starteten zum ersten Mal bei einer Deutschen Meisterschaft. In der Altersklasse M12-13 belegte Martin Achtner den fünften Platz bei 9 Teilnehmern. Er überzeugte im Schießen mit 74,8 Ringen und beim 1000-m-Lauf mit 3:41,3 Minuten. Beides Tagesbestwerte seiner Altersklasse. Er verpasste jedoch beim Fechten mit nur zwei Siegen aus acht Gefechten eine bessere Platzierung.

Der zweite Neuling Sven Kuchler in M14-15 lieferte einen soliden Wettkampf ab und erreichte den sechsten Rang von 10 Startern. Auch die Seniorenfechter Michael Bischoff (M30+) und Rainer Witzmann (M40+) schlugen sich jeweils mit Platz vier achtbar.

Zurück