Neu - Cricket bei der Aalener Sportallianz!
  • ASA
  • Aktuelles Details

Neu - Cricket bei der Aalener Sportallianz!

Seit September 2017 lebt Abhijit Deshpande in Aalen, der Beruf hat ihn aus Indien nach Deutschland verschlagen. Ihm gefällt es hier auf der Ostalb sehr gut, nur eines vermisst er: Cricket!

Unterhält man sich mit dem sympathischen jungen Mann wird sehr schnell klar, dass Cricket für ihn und die meisten Inder mehr ist als nur ein Sport. Es ist für viele fast schon eine Art Religion, auf jeden Fall aber ein integraler Bestandteil des alltäglichen Lebens. Zumal für Abhijit, dessen Vater selbst professioneller Cricketspieler war. Fast schon logisch, dass der Sohn bereits im zarten Alter von 6 Jahren ebenfalls mit dem Cricketspielen begann und bis zum heutigen Tag diesen Sport mit Liebe und viel Leidenschaft betreibt. Sein Motto "Winners don't do different things, they do the things differently" in seiner Signatur spricht für sich, Abhijit lebt für seinen Sport mit Leib und Seele.

Die nächsten Cricketclubs befinden sich weit weg in Ulm oder Stuttgart, aber (noch) nicht in der Region Ostwürttemberg, obwohl gerade in Aalen zahlreiche Mitbürger aus Cricket-Nationen wie Indien, Pakistan, England und Sri Lanka leben. Die Idee war von daher naheliegend: Es sollte ein regelmäßiges Crickettraining vor Ort in Aalen realisiert werden, um Cricketliebhaber zusammenzubringen und gleichzeitig das Interesse der Deutschen am Spiel zu steigern. Um eine aktive Cricketbasis zu gründen, führte Abhijits Weg geradewegs zur Aalener Sportallianz, die für neue Sportarten bekanntermaßen stets ein offenes Ohr hat. Der größte Sportverein im Ostalbkreis mit seinen mehr als 1600 Kindern und Jugendlichen, mit seiner Kindersport- und Ballschule sowie dem bereits bestehenden vielseitigen und abwechslungsreichen Sportangebot, stellt darüber hinaus eine ideale Plattform für den Aufbau einer Cricketmannschaft dar. Die ersten Gespräche mit den Vereinsverantwortlichen verliefen dann auch sehr positiv und zielführend. Ab sofort können Cricketinteressierte unter fachkundiger Anleitung erste Gehversuche im vereinseigenen Sportzentrum im Rohrwang unternehmen, auch wenn das Spielfeld dort keine Norm-gerechten Maße aufweist.

 

Die Spielidee ist einfacher als es für Außenstehende zunächst erscheint. Cricket wird zwischen zwei Teams mit jeweils elf Spielern gespielt. Es gibt drei Hauptaspekte des Spiels - Werfen, Schlagen und Fangen, ganz ähnlich wie beim Baseball. Nur die Mannschaft, die schlägt, kann Punkte (Runs) erzielen. Dazu muss sie den Ball mit dem Schläger schlagen, während die Mannschaft, die fängt, gleichzeitig versucht, alle Spieler aus der Schlagmannschaft auf unterschiedliche Art und Weise "out" zu machen. Die Mannschaft, die am Ende des Spiels die meisten Runs erzielt hat, gewinnt das Spiel.

Die Frage, was einen guten Cricketspieler auszeichnet, macht deutlich, wie facettenreich dieser Sport ist: Hoher Fitnessgrad und Athletik sind wichtige Faktoren, da es viel Laufen und Fangen gibt. Der Spieler sollte außerdem eine gute Hand-Augen-Koordination haben, um den schnellen Ball schlagen zu können. Darüber hinaus ist für ihn/sie nicht nur ein gutes und rasches Urteilsvermögen sondern auch gute Hände sowie eine gewisse Schulterstärke hilfreich, um den Ball fangen und schnell werfen zu können.

Bis zum kompletten Cricketspieler ist es aber ein langer Weg, auf dem viel und intensiv trainiert werden muss. Das ideale Einstiegsalter liegt laut Abhijit Deshpande bei etwa 10 Jahren. Grundsätzlich können sowohl Männer als auch Frauen das Spiel spielen. Es ist zukünftig geplant, ein- bis zweimal pro Woche für ca. 90 Minuten zu trainieren, vorzugsweise unterteilt in zwei separate Gruppen - Kinder und Erwachsene. Durch gute und gezielte Grundlagenausbildung soll der Spielerstamm schnell wachsen und dahingehend entwickelt werden, um baldmöglichst unter dem Dach des Deutschen Cricket Bunds e.V. (DCB) mit eigenen Teams am organisierten Spielbetrieb teilnehmen zu können.

Gestartet wird ab sofort zunächst mit einer Trainingseinheit am Mittwochabend - auch während der in Kürze beginnenden Sommerferien. Abhijit Deshpande und seine Mitstreiter freuen sich darauf, möglichst viele Interessierte beim Training im Rohrwang begrüßen zu dürfen, Vorkenntnisse sind keine erforderlich. Für das Training gibt es spezielle Ausrüstung für Cricket, wie Schläger, Ball, Helm, Pads, Handschuhe und so weiter. Eine Grundausstattung soll zukünftig für das Training zur Verfügung gestellt werden, hier laufen momentan bereits die ersten Gespräche und Planungen.

Trainingszeit: Mittwoch, 16:30-18:00 Uhr, Sportzentrum der Aalener Sportallianz im Rohrwang (Stadionweg 11, Aalen)

Kontakt: cricket@sportallianz.com

Zurück