1. Deutsche-Badminton-Rangliste 2018 der Altersklassen U15 und U17 in Mühlheim an der Ruhr

1. Deutsche-Badminton-Rangliste 2018 der Altersklassen U15 und U17 in Mühlheim an der Ruhr

Beatrice Pavia und Laura Kleeb bei der deutschen Rangliste in Mühlheim an der Ruhr

15. / 16.09.2018      Am vergangenen Wochenende fand beim TSV Heimaterde in Mühlheim an der Ruhr das erste deutsche Ranglistenturnier der Altersklassen U15 und U17 in den Disziplinen Einzel und Doppel statt. Mit Beatrice Pavia hat zum ersten Mal eine Spielerin des MTV Aalen den Sprung auf die höchste nationale Ebene geschafft. Zusammen mit ihrer Doppelpartnerin Laura Kleeb vom SV Fischingen haben sich die beiden für die deutsche Rangliste im Doppel qualifiziert. Bereits am Freitagmittag machten sich die Teilnehmer aus Baden-Württemberg auf die weite Reise nach Mühlheim, um am Samstagmorgen fit und ausgeschlafen an den Start gehen zu können.

Für Bea und Laura startete am Samstag gegen 10.30 Uhr das Turnier. In ihrem ersten Spiel trafen sie auf die an Platz [5/8] gesetzte Paarung Dietz / Konow aus Niedersachsen. Sichtlich nervös begannen die beiden den ersten Satz, welcher dementsprechend klar mit 8:21 an die favorisierten Gegnerinnen ging. Danach allerdings fanden Bea und Laura immer besser ins Spiel, konnten einen Rückstand im zweiten Satz noch drehen und diesen knapp mit 21:19 für sich entscheiden. Im abschließenden Entscheidungssatz lagen die beiden dann sogar mit 17:14 in Front. Doch leider führten ein paar kleine Fehler sowie die Klasse und Cleverness ihrer Gegner dazu, dass sie diesen doch noch mit 20:22 äußerst unglücklich verloren. Schade, denn sonst wäre ein Platz unter den ersten acht in Deutschland gesichert gewesen. Dann galt es erst einmal die beiden für das nächste Spiel gegen Chander / Mörschel, einer Paarung aus Hessen und dem Saarland, wiederaufzurichten. Es dauerte wieder eine Zeit, bis Laura und Bea zu ihrem Spiel fanden, sodass erneut der erste Satz mit 16:21 verloren ging. Doch durch eine klare Leistungssteigerung im zweiten Satz konnten sie diesen mit 21:15 für sich holen. Dementsprechend musste wieder ein Entscheidungssatz gespielt werden, welcher sich auch die ganze Zeit offen gestaltete. Umso ärgerlicher, dass auch dieser mit 20:22 verloren ging.

Da die Plätze 13 bis 16 nicht weiter ausgespielt wurden, war das Turnier für die beiden damit beendet. Nichts desto trotz hat sich die Reise für das Duo allemal gelohnt. Bea und Laura haben zwei super Spiele gemacht und zweimal unglücklich im Entscheidungssatz in der Verlängerung verloren. Sie zeigten eine hervorragende Leistung bei ihrer ersten Teilnahme an einer deutschen Rangliste und haben bewiesen, dass sie sich auch vor den besten Doppeln in Deutschland in ihrer Altersklasse nicht verstecken müssen. Für ihre Zukunft war die Teilnahme auf der höchsten deutschen Ebene eine wichtige Erfahrung. Glückwunsch an die beiden für die dort gezeigte Leistung!

Die Ergebnisse sind unter https://www.turnier.de/sport/tournament.aspx?id=108936CC-BFDB-45EA-B73F-5B5606BD209D zu finden.

Zurück