Badminton-Schülermannschaft des MTV Aalen belegt bei den Südostdeutschen Meisterschaften den 4. Platz

Badminton-Schülermannschaft des MTV Aalen belegt bei den Südostdeutschen Meisterschaften den 4. Platz

Im 1. Jungendoppel gewannen Lennart Köhler und Andreas Schnegelberger souverän. Noch klarer konnten Beatrice Pavia und Marina Schnegelberger das Mädchendoppel für sich entscheiden. Im 2. Jungendoppel setzten sich mit cleverem Spiel etwas überraschend auch Marc Harner und Lukas Rieger gegen die deutlich älteren Gegner durch. Die weiteren Punkte holten im Mixed Marina und Marc, sowie Lennart im 1. Jungeneinzel, Andreas im 2. Jungeneinzel und Beatrice im Mädcheneinzel, die ihre Gegnerin sogar einstellig besiegen konnte. Trotz starkem Kampf musste sich lediglich Lukas im 3. Jungeneinzel knapp in zwei Sätzen seinem Gegner geschlagen geben. Das zweite Gruppenspiel gegen den TV Augsburg 1847, in dem es um einen möglichen Gruppensieg ging, musste der MTV jedoch leider mit einem knappen 3:5 abgeben. Aalen konnte lediglich das Mädchendoppel, das Mädcheneinzel und das Mixed gewinnen. Vor allem im 1. Jungendoppel bestanden noch gute Chancen ein Unentschieden zu erreichen, aber leider schafften Lennart und Andreas es nicht in den entscheidenden Situationen den Sack zuzumachen. Auch Lukas hatte im 3. Jungeneinzel durchaus Chancen seine Partie zu gewinnen, aber auch musste in drei Sätzen seinem Gegner den Vortritt lassen. Somit wurde das Unentschieden für den Gruppensieg leider knapp verfehlt und man zog man als Gruppenzweiter ins Halbfinale am Sonntag ein, wo es dann gegen den ESV München ging. Das 1. Jungendoppel konnten Lennart und Andreas mit 21:7 und 21:17 souverän für sich entscheiden. Ebenfalls konnte Andreas das 2. Jungeneinzel gewinnen. Lukas und Mark hingegen hatten im 2. Jungendoppel sowie Lukas im 3. Jungeneinzel gegen ihre deutlich älteren und größeren Gegner keine wirkliche Chance. Dennoch zeigten die beiden auch hier wieder gute Spiele. Leider ließen auch die starken Münchener Mädchen keine Punkte für den MTV zu. Marina und Bea versuchten im Mädchendoppel zwar alles, fanden aber gegen das Duo Antonia Schaller und Lara Hart nie wirklich ins Spiel. Das gleiche trifft auch fürs Mixed von Marc und Beatrice zu. Auch im Mädcheneinzel war trotz beherztem Spiel von Marina nichts zu holen. Einzig das Einzel von Lennart war mit 23:25, 21:18 und 17:21 noch knapp an einem weiteren Aalener Punktgewinn. Am Ende gab es also eine achtbare 2:6-Niederlage. Im abschließenden Spiel um Platz 3 traf man wieder auf den TV Augsburg 1847, der sein Halbfinale ebenfalls verloren hatte. Die 3:5-Niederlage vom Vortag war dabei noch in bester Erinnerung. Auf Aalener Seite stellte man ein wenig um. Andreas spielte diesmal Einzel, Marc rückte dafür ins Mixed. Der Plan ging leider nicht auf. Sowohl das 1. Jungendoppel als auch die beiden Einzel von Lennart und Andreas, wo man sich jeweils Chancen ausgerechnet hatte, gingen verloren. Lediglich Marina und Beatrice konnten wieder ihr Doppel gewinnen sowie Beatrice ihr Einzel. Das Mixed mit Marina und Marc war sehr knapp, ging aber leider in zwei Sätzen an die Gegner aus Bayern. Lukas spielte erneut ein sehr starkes Einzel, konnte aber auch dieses Mal das Spiel nicht für sich entscheiden und musste nach hart umkämpften drei Sätzen seinem Gegner erneut den Vortritt lassen. Die Niederlage für die Mannschaft stand da allerdings schon fest. Durch den Endstand von 2:6 wurde der MTV Aalen schlussendlich 4. bei den Südostdeutschen Mannschaftsmeisterschaft der Schüler in Marktheidenfeld. Dennoch ein sehr achtbares und tolles Ergebnis für die sechs jungen Badmintontalente sowie die gesamte Badmintonabteilung des MTV Aalen.

Die U15-Mannschaft des MTV Aalen (v. l.): Lukas Rieger, Lennart Köhler, Beatrice Pavia, Andreas Schnegelberger, Marc Harner und Marina Schnegelberger

Zurück